DIY-Armbänder – Bling, Bling fürs Handgelenk

DIY-Armband-1_72

Schon ewig hat mich dieses Tutorial für DIY-Armbänder angelacht. Am Wochenende hatte ich jetzt endlich mal Zeit es auszuprobieren. Die meisten „Zutaten“ hatte ich glücklicherweise von anderen Schmuckbastelprojekten zuhause. Ich habe sowohl mit Bead Cord als auch mit gewachstem Leinen experimentiert, wobei Letzters eindeutig besser funktioniert. Vermutlich kann man auch andere Bänder oder Kordeln verwenden – vorausgesetzt das Band passt durch die Perlen.

Den Verschluss habe ich ein bisschen anders gemacht, weil ich nicht genug passende Knöpfe hatte. Stattdessen habe ich Verschlüsse mit Karabiner genommen. Hat allerdings den kleinen Nachteil, dass es dadurch etwas fummelig wird. Eine Zofe oder eine andere Hilfreiche Hand beim Anlegen des Geschmeides ist also auf jeden Fall von Vorteil!

Diese Armbandbastelei kann richtig süchtig machen. Wer, so wie ich, in einen Farbrausch gerät und gleich ein ganzes Dutzend herstellt, kann die kleinen Schmuckstückchen dann immer wieder in neuen Farbkombinationen – passend zum Outfit – zusammenstellen …

… oder aber alle auf einmal tragen. Momentan bevorzuge ich Letzteres. ;-) Manchmal ist mehr eben mehr. Bling! Noch mehr Anregungen für DIY-Ideen findet ihr übrigens hier.

Share this:
Pin on PinterestShare on FacebookTweet about this on Twitter

Comments

  1. Gaby says

    Hallo, ich habe soeben deine Sommerarmbänder „gefunden“. Absolut schön in der ganzen Farbenpracht.
    Gibt es die Anleitung noch irgendwo?
    Liebe Grüße

    • Tabula Rosi says

      Hallo Gaby, vielen Dank! :-) Eine Anleitung gibt’s leider nicht. Die Armbänder habe ich aus diversen Perlenresten zusammengebastelt. Ein Armband habe ich auf einem alten Perlenwebrahmen gewebt. Schau doch mal bei Pinterest da gibt es haufenweise Tutorials.
      Liebe Grüße!

  2. Sabrina says

    Hallöchen :)

    ich finde die Armbänder mega schön. Da ich gerne neue kreative Ideen ausprobiere und selbst gerne etwas gestalte wollte ich mal fragen, ob Du mir die Anleitung von diesen DIY Armbändern geben könntest. Wäre echt super nett!

    Dankeschön :)

    LG

  3. Kristina says

    Halloooo :)

    Ich weiß, dass es lange her ist, aber ich hoffe du antwortest dennoch ..
    woher hattest du denn die gewachsten Leinen?

    Irgendwie finde ich die nirgens! Und sonst kann man die nur über’s Ausland bestellen..

  4. KarouCrafts says

    Hey! Die Armbänder sind soooo schön!!!! Ich selber erstelle grad einen Blog und wollte fragen, wie du diese Formen (Sterne oder so?!) hingerkriegt hast? Würde sie auch gerne für meine Bilder verwenden, wenn das Ok ist?

    LG!
    Karou

  5. Pia says

    Hey, super Armbänder! Aber wo kriegt man diese Bead Cord? Habe schon überall geguckt, aber ich hoffe, jemand postet einen Link für mich! :)

  6. says

    … die Zutaten musste ich mir auch besorgen … die Perlen hatte ich allerdings.
    Hier kann ich empfehlen: 8/0 oder 6/0 von Toho PF558, die sind permanent finish, da reibt sich das silber nicht so schnell ab, wie bei herkömmlichen Glasperlen.

    LG Ruth

  7. Sia says

    Sehen so toll aus. Bin schon lange auf der Suche nach tollen Materialien und hab schon unnötig Geld ausgegeben, da ich keine passenden Perlen finde. Kannst du mir sagen, wo ich das bekomme und den Namen oder so?!
    Danke lg

    • Tabula Rosi says

      Ich horte schon seit Jahren Perlen und weiß natürlich auch nicht mehr, was ich wo gekauft habe. Das gewachste Leinen habe ich bei Perlenrausch in Hamburg gekauft und die silbernen Rocaille-Perlen findest Du bestimmt in jedem Bastelmarkt oder in einem Online-Shop. Meine sind von Prachthobby und auf der Verpackung steht: Metallic Rocailles, silberfarben, 2,6 mm. Viel Spass beim Basteln!

  8. Jule says

    Toll. Sehen einfach perfekt aus. Vielen Dank für’s Tutorial. Werde ich mir gleich mal merken. Das ist auch ein tolles Projekt für Balkonwetter;-)
    GLG Jule

  9. says

    Deine Armbänder sind wunderschön, die Farben sind der Hammer! Mir gefällt auch besonders die bunte Version, wenn Du alle Farben trägst.

    Die muss ich unbedingt auch machen, vielen Dank für den Link zum Tutorial.

    Lieb Grüße
    Zelda

  10. says

    Wow, das sieht aber toll aus!!! Das les ich mir heute abend nochmal in Ruhe durch, gefunden hab ich dich über den CreaDienstag.
    Ich bin ganz begeistert von dieser Farb-Explosion!!!
    Gruß von der
    Elli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>