Beiträge

,

Erste Liebe

Am heutigen Creadienstag wird es etwas rührselig, denn heute geht es um meine erste Liebe, um Elmer. Wir sind uns in der Bücherhalle begegnet und es war Liebe auf den ersten Blick. Jedenfalls von meiner Seite aus. ;-) (Für alle, die Elmer vielleicht nicht kennen: Elmer ist ein karierter Elefant und Held des gleichnamigen Bilderbuchs.)
Ich weiß nicht mehr wie oft wir Elmer ausgeliehen haben, es müssen unzählige Male gewesen sein. Oft habe ich so lange gequengelt, bis meine Mutter sich erbarmt hat und mit mir in die Bücherhalle gefahren ist um Elmer zu holen. Zeitweilig war ich sogar für Elmer gesperrt, weil man ein Buch nur zweimal hintereinander ausleihen durfte. Und das größte Unglück war natürlich wenn Elmer nicht da war, weil jemand anderes ihn ausgeliehen hatte.

Die elmerlosen Abschnitte in meinem Leben waren glücklicherweise an meinem vierten Geburtstag beendet, als ich das Buch geschenkt bekam. Ich habe es noch heute und wie man sieht habe ich es heiß und innig geliebt. Der Buchrücken ist x-mal mit Tesa geklebt und die Seiten sind schon etwas zerfleddert, aber das tut der Liebe keinen Abbruch.
Übrigens habe ich festgestellt, dass es das Buch auch in einer neuen Auflage gibt. Ich muss allerdings sagen, das mir der „alte“ Elmer mit den ursprünglichen Illustrationen sehr viel besser gefällt. Aber das ist vielleicht Geschmacksache.

Das Vorsatzblatt ziert ein Frühwerk von mit, das ich im zarten Alter von etwa vier Jahren mit Filzstift angefertigt habe. Ich vermute meine ausgeprägt Vorliebe für Buntes ist auf meine frühkindliche Elmer-Prägung zurückzuführen. Bunt fürs Leben sozusagen. ;-)
Als mir das Buch vor einiger Zeit wieder in die Hände fiel, war ich ganz gerührt und wieder schwer verliebt. Und deshalb habe ich spontan beschlossen mir einen Elmer zu nähen. Den passenden Stoff habe ich mir bei Spoonflower drucken lassen.

Und jetzt habe ich endlich einen „richtigen“ Elmer. Er ist zwar nicht ganz so perfekt geworden, aber mir gefällt er trotzdem.

Neues aus dem Tierreich

Zum heutigen Creadienstag mal etwas aus dem Tierreich: Die europäische Stoffschildkröte. Obwohl es durchaus einige Exemplare gibt, hat sich die Wissenschaft mit dieser Spezies bisher offensichtlich kaum beschäftig – über Lebensraum und Fressverhalten ist praktisch nichts bekannt.

Falls Ihr die Population weiter vergrößern wollt, die DNA findet Ihr hier.

Ich habe die Ursprungsgene nur leicht manipuliert und noch ein Schwänzchen hinzu gefügt. ;-)