Beiträge

Was leckeres zwischendurch

Eigentlich mag ich überhaupt keinen Alkohol, nicht mal Bier oder Wein und anderes Promillehaltiges schon mal gar nicht. Allerdings – wenn’s süß genug ist, sieht die Sache ein bisschen anders aus. ;-)

homemade-baileys-1_72

Und da ich so einen selbstgemachten Baileys schon immer mal ausprobieren wollte und außerdem ein nettes Mitbringsel brauchte, habe ich mir verschiedene Rezepte angeschaut und daraus selbst eins zusammengebraut:

homemade baileys rezpet

Da ich nicht nur keinen Alkohol sondern auch keinen Kaffee mag, habe ich in dem Rezept den Espresso durch Kakao ersetzt. Übrigens: wem das Lebkuchengewürz zu weihnachtlich ist, kann es natürlich auch einfach weglassen.

homemade baileys hübsch verpackt

Das Ganze ist wirklich einfach und schnell zu machen. Und mit einer hübschen Verpackung auch hervorragend als kleines winterliches Geschenk oder Mitbringsel geeignet.

homemade baileys verpackung close up

Also, mir schmeckts (trotz Alkohol) und deshalb werde ich das kleine Fläschchen auch für mich behalten – Prost!

,

DIY Kekstüten

Selbstgemachtes ist ja nach wie vor im Trend – auch zu Weihnachten. Für alle, die auf der Suche nach einer kleinen, leckeren DIY-Weihnachtsgeschenk-Idee sind, hab ich hier was:

Ein süßes Mitbringsel, dass schnell und einfach gemacht ist …

DIY Kekstüten Mosaik

… und (je nachdem, was man hinein tut) nicht nur ein Augenschmaus ist.

diy-kekstüten-tutoria Zutaten

Was man für die Kekstüten so braucht seht Ihr hier. Zusätzlich benötigt Ihr noch Schere, Locher und festes Papier oder Karton für den Geschenk-Anhänger.

diy-kekstüten-tutorial anleitung

  1. Ein Rechteck in der gewünschten Größe auf die Vorderseite der Tüte zeichnen.
  2. Das Fenster vorsichtig ausschneiden, so dass der Rest der Tüte heil bleibt. ;-)
  3.  Ein Stück Zellophan zurechtschneiden das etwas größer ist (ca. 0,5 mm) als das Fenster.
  4. Das Zellophan mittig auf das ausgeschnitten Fenster legen und mit Washi Tape festkleben.
  5. Alle 4 Seiten mit Washi-Tape befestigen (je bunter desto besser) und zum Schluss Stempel drauf!
  6. Einen kleinen Anhanger aus festem Papier oder Karton zurechtschneiden, ebenfalls mit Tape verzieren und lochen.

Jetzt fehlen nur noch die Kekse. Natürlich kann man auch Selbstgekaufte in die Tüte tun, aber wer selbst backen möchte und wenig Zeit hat, für den ist vielleicht das folgende Rezept etwas:

cranberry-cookies rezept

Diese Cranberry Cookies sind mein Lieblings-Last-Minute-Keks-Rezept. Ganz einfach, superschnell und – das Wichtigste – auch superlecker!

diy-kekstüten mosaik

Jetzt braucht man die Kekse nur noch eintüten, die Tüte oben falten, lochen und den Anhäger mit Geschenkband und ein bisschen Schnickschnack befestigen. Fertig ist die Keks-Wundertüte. :-)
(Falls die Kekse nicht gleich vernascht werden sollen, kann man sie vor dem Eintüten noch in eine Zellophantüte stecken und gut verschließen.)

diy kekstüten

Bei der Blogparade DIY Weihnachtsgeschenke: Das kommt von Herzen! von der Wohnklamotte findet Ihr noch übrigns noch mehr Ideen für selbstgemachte Geschenkideen. Also, viel Spass beim Basteln!

Am liebsten Erdbeere…

Es gibt doch nichts schöneres als sich das Frühstücksbrötchen mit köstlicher Erdbeermarmelade zu versüßen. Da kommt natürlich nur Selbstgemachte in Frage. Also habe ich mich auf dem Wochenmarkt durch sämtliche Erdbeeren probiert um die süssesten Früchtchen zu finden. Die wurden dann – zusammen mit Mama – zu einer äußerst leckeren Marmelade verarbeitet.

Weil ich noch ein paar Mitbringsel brauchte, habe ich die Gläser noch ein bisschen „gepimpt“. Eigentlich wollte ich nur die Deckel mit ein bisschen Stoff verzieren, aber dann habe ich doch noch mal ein neues Stoffdruck-Experiment gewagt, nachdem das letzte ja ein ziemlicher Reinfall war.

Dazu habe ich mir aus einem großen Radiergummi einen Erbeerstempel geschnitzt. Und weil immer noch was fehlte, hab ich noch ein kleines Ettikett gestaltet, auf festem Papier ausgedruckt und einfach drangehängt.

So, jetzt hab ich hier sechs hübsche kleine Gläschen mit knallroter Marmelade stehen. Ehrlich gesagt, würde ich sie am liebsten alle behalten. ;-) Aber bald kommen ja Kirsche & Co – dann kann ich noch mal eine „Jam-Session“ veranstalten und mir eine neue Verpackung ausdenken.
Weitere Anregungen für Selbstgemachtes findet ihr wie jeden Dienstag hier.